HLF 10

Verfasst von Niklas Wernicke am .

Technische Daten
Funkrufname Florian Stade 33-46-1
Hersteller Mercedes Benz (Schlingmann)
Zulassung 1.Juni 2014
Leistung 188 kW/256 PS
Gesamtgewicht 14500 Kg
Besatzung Gruppe (1+8)

Als Grundlage für das Fahrzeug dient ein Mercedes Benz Atego 1326 F mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 14.500 Kg und einer Motorleistung von 256 PS (188 kW). In der Kabine sind vier Atemschutzgeräte verlastet, sodass beim Eintreffen am Einsatzort vier Atemschutzgeräteträger einsatzbereit sein können. Als Beladung ist unter anderem der Hilfeleistungssatz komplett auf diesem Fahrzeug wiederzufinden, damit wird der Bereich "technische Hilfeleistung" von diesem Fahrzeug abgedeckt. Für die Brandbekämpfung steht ein 600 Liter fassender Löschwassertank, eine fest eingebaute Pumpe mit einer Leistung von 2000 Liter bei 10 bar pro Minute(FPN10-2000) und eine transportable Pumpe (Rosenbauer FoxIII) mit einer Leistung von 1500 Liter bei 10 Bar pro Minute(PFPN10-1500) zur Verfügung. Daneben finden auch noch Hochdruckhebekissen, Kettensäge, Säbelsäge, Notfalltasche, Notstromaggregat, Beleuchtung uvm. ihren Platz auf diesem Fahrzeug. Zwischen Kabine und Aufbau ist ein Lichtmast montiert, der über eine Fernsteuerung gesteuert wird. Als Besonderheit im Vergleich zu anderen HLFs ist im Heck ein sogenanntes Schlauchbett eingebaut, mit dem sich bei langsamer Fahrt eine 360 Meter lange Schlauchleitung verlegen lässt.

Beladung(auszugsweise):

Drucken