Motorradunfall auf der K74 zwischen Ahlerstedt und Kakerbeck

125 IMG 0898 1

 

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr verunfallte ein Motorradfahrer mit Bremer Kennzeichen in Bockholt. Der 61-jährige Harley-Davidson Fahrer kam nach einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und berührte die Leitplanke. Dabei kam der Fahrer mit dem Motorrad ins Schlingern und stürzte vom Motorrad. Die Harley-Davidson fuhr noch gut 50 Meter weiter und blieb im Graben liegen. Ein weiterer Motoradfahrer sah dieses im Rückspiegel und drehte um.

Hinter dem Unfallfahrzeug fuhr noch ein PKW. Zusammen kümmerten sie sich um den Verletzten. Die Feuerwehr- und Rettungsleistelle alarmierte die Ortswehren Ahlerstedt, Kakerbeck und Wohlerst. Ebenfalls alarmiert wurde ein Rettungswagen aus der DRK-Wache in Bargstedt und ein Notarzt aus Buxtehude. Der verletzte Motorradfahrer kam ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung. Das Motorrad hat bei dem Unfall erheblichen Schaden genommen. Die Feuerwehr hat die Kreistraße zwischen Ahlerstedt und Kakerbeck für eine Stunde voll gesperrt. Zu größeren Behinderungen kam es dabei nicht. Der Unfall wurde durch Beamte der Polizei Buxtehude aufgenommen. Nach gut einer Stunde konnten die 40 Einsatzkräfte wieder abrücken.

 
Text und Bilder: Jürgen Bockelmann, Pressesprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Harsefeld
 
 
 

Drucken