• full screen slider
11 2 3 4 5 6 7 8 9 10
slider by WOWSlider.com v6.3
 

Schwerer Verkehrsunfall zw. Motorrad und PKW

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Hilfeleistung
Zugriffe 1814
Einsatzort Details

Ahlerstedt K54 Fahrtrichtung Ahrenswohlde
Datum 06.05.2018
Alarmierungszeit 18:55 Uhr
Alarmierungsart Sirene und Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Ahlerstedt
FF Ahrensmoor
    RTW Bargstedt
      RTW Bargstedt
        RTW Buxtehude
          NEF Buxtehude
            RTH Christoph 42
              RTH Christoph HANSA
                Polizei Buxtehude
                  Fahrzeugaufgebot   TLF 16/24-Tr  HLF 10  ELW 1
                  Hilfeleistung

                  Einsatzbericht

                  Am Sonntagabend ist bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 55 zwischen Ahlerstedt und Ahrenswohlde eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin kamen mit lebensgefährlichen Verletzungen mit zwei Rettungshubschraubern in Spezialkliniken nach Hamburg.

                  Der tragische Unfall ereignete sich gegen 18.50 Uhr. Erkenntnissen der Polizei zufolge, war ein 50 - jähriger Motorradfahrer zusammen mit seiner 23 - jährigen Tochter auf einem Honda-Motorrad auf der vorfahrtsberechtigten Kreisstraße 55 in Fahrtrichtung Sittensen unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang Ahlerstedt, an der Abzweigung zum Klethener Weg in Höhe der Firma Schröder Landmaschinen, stieß er frontal mit einem Daihatsu einer 55 - jährigen Frau zusammen, die aus Richtung Ottendorf/Klethen die Kreuzung passierte. Das Motorrad bohrte sich in die Fahrertür des PKW. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten beide Fahrzeuge umher, der Daihatsu überschlug sich und blieb in Dachlage liegen. Das Motorrad kam völlig zerstört auf der Straße zum Liegen. Trümmerteile lagen weit verstreut an der Unfallstelle herum.

                  Autofahrer, die zufällig an der Unfallstelle vorbeikamen, wählten sofort den Notruf 112. Bei unserem Eintreffen hatten Ersthelfer die Autofahrerin bereits aus dem Wrack befreit und alle Verletzten vorbildlich betreut.

                  Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Ahlerstedt und Ahrensmoor und drei Rettungswagen aus Bargstedt und Buxtehude sowie die Besatzung des NEF's vom Buxtehuder Elbe Klinikum. Der Notarzt aus Buxtehude, ein Notarzt der Feuerwehr Ahlerstedt und Notfallsanitäter der eingesetzten drei Rettungswagen kümmerten sich um die Schwerverletzten. Ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst aus dem Team der Feuer - und Rettungsleitstelle Stade übernahm die Koordination vor Ort. Im Verlauf des Einsatzes  wurden die Rettungshubschrauber Christoph Hansa vom ADAC, stationiert beim Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus in Hamburg-Boberg, und der Christoph 42 der DRF Luftrettung, stationiert am Kreiskrankenhaus Rendsburg (Schleswig-Holstein) zur Unfallstelle entsandt.

                  Für die Autofahrerin des Daihatsu kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Der Motorradfahrer und seine Beifahrerin aus dem Landkreis Rotenburg kamen mit den eingesetzten Rettungshubschraubern in das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf beziehungsweise in das Asklepios-Klinikum Hamburg-St. Georg. Für die Zeit der Rettungs - und Bergungsmaßnahmen wurde die K55 für ca. drei Stunden voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet. Der Einsatz für die Feuerwehr Ahlerstedt endete gegen 23.00 Uhr.

                   

                  sonstige Informationen

                  Einsatzbilder

                   
                     

                  Termine  

                  02.Oktober.2018, 15.00 - Uhr
                  Oktoberfest
                  02.Oktober.2018, 18.30 - 20.00 Uhr
                  Kleiderkammer
                     

                  aktuelle Einsätze  

                     

                  Unwetterwarnungen  

                  Wetterwarnung für Kreis Stade :
                  Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
                  Mi, 26.Sep. 09:00 bis Mi, 26.Sep. 20:00
                  Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
                  1 Warnung(en) aktiv
                  Quelle: Deutsche Wetterdienst
                  Letzte Aktualisierung 25/09/2018 - 22:10 Uhr
                     

                  Anmeldung  

                     
                  © Freiwillige Feuerwehr Ahlerstedt

                  Created jtemplate joomla templates